Gallus Screeny – Metallic Doming 


„Metallic Doming“ bezeichnet einen neue und einzigartigen Effekt im schmalbahnigen Etikettendruck: metallisch spiegelnde und erhabene Struktur erzeugt durch ein Relief hergestellt im rotativen Siebdruck. Was ist so einzigartig an Metallic Doming? Ganz einfach, es ist ein bleibender Metall-Relief-Effekt auf Papier oder Plastikfilm, wie z.B. Tubenlaminaten oder transparentem Selbstklebematerial.

20140917_Metallic Doming Cristal

Einzigartigkeit

Bei „Metallic Doming“ wird das Druckbild mit dem Rotationssiebdruck aufgetragen. Anschliessend wird über das Relief eine metallische Folie aufkaschiert. Das Besondere dabei ist, dass man dadurch Druckbilder mit bleibenden metallischen Reliefen auf Plastik produzieren kann – das bis dato einzige Verfahren auf dem Etikettenmarkt, das es erlaubt, Plastik mit einem Prägeeffekt auszustatten. Denn, abgesehen von der Heissfolienprägung ohne bleibenden Reliefeffekt, kann Plastik im Gegensatz zu anderen Materialien nicht geprägt werden. „Metallic Doming“ schliesst diese technologische Lücke im Applikationsbereich.

Metallic_Doming

Der Applikationsprozess im Detail

Bei „Metallic Doming“ wird ein thermoreaktiver Kleber mit Siebdruck, z.B. mit Gallus Screeny DY, aufgetragen und danach mit UV-Strahlen getrocknet. Anschliessend wird das applizierte Druckbild mit einer thermoaktiven, metallischen Folie kaschiert. Die Folie wird mit dem weichen, erhitzten Kaschierzylinder auf den Kleber gedrückt. Dabei umschlingt sie den aufgetragenen Kleber und wird gleichzeitig mit dem applizierten Kleber vom Kaschierzylinder erwärmt. Der Kleber wird bei diesem „Kaschier-Prozess“ reaktiviert und die Folie aktiviert.
Durch die Thermo-Aktivierung bleibt die Folie auf dem Kleber haften. Danach kühlt sich das Druckbild ab, auf dem nun ein Metallic-Relief-Effekt erkennbar ist – der „Metallic Doming-Effekt“.


Der „Metallic Doming“ Prozess von Gallus