Gallus Labelfire Low Migration

Die Gallus Labelfire ist neu als Low Migration-Version erhältlich und ermöglicht die Herstellung von lebensmittelkonformen Verpackungen nach EU-Verordnungen und der Schweizer Bedarfsgegenständeverordnung (Swiss Ordinance).

Lebensmittelkonform drucken mit UV-Inkjet

Wir sind stolz darauf unseren Kunden ein Maschinensystem offerieren zu können, das nicht nur flexibel und effizient druckt, sondern auch die Möglichkeit bietet, sich sehr breit aufstellen zu können. Die Labelfire Low Migration ist perfekt, um erfolgreich in den digitalen Verpackungsdruck für Food und Pharma zu starten.

Thomas Schweizer Leiter des Business- und Produktmanagements bei Gallus Ferd. Rüesch AG.

Eine spezielle Tintenserie wurde von Gallus und Heidelberg entwickelt, die für Verpackungen mit Lebensmittelkontakt geeignet ist. Auch die Trocknungs- und Aushärtungstechnik der Labelfire wurde angepasst, um den Regeln der europäischen Verordnungen zu entsprechen.

Labelfire Low Migration
Gallus Labelfire Low Migration am Gallus-Stammsitz in St. Gallen in der Schweiz

Komplette Systemlösung

Gallus Labelfire Low Migration bedeutet, dass Etiketten- und Verpackungsdruck mit UV Inkjet möglich ist mit speziell entwickelten Saphira UVLM Tinten. Diese sind ausgelegt, um den Standards der Lebensmittelindustrie zu entsprechen. Zudem ist die Digital-Druckmaschine mit einem mehrstufigen Trocknungssystem ausgestattet.

Saphira UVLM-Tinten

Voraussetzung für die lebensmittelfonforme Produktion von Etiketten und Verpackungen ist die Einhaltung der jeweiligen Gesetzgebung.
Saphira UVLM-Tinten entsprechen:

  • EuPIA-Leitlinien
  • GMP
  • EU-Richtlinien (Nr. 10/2011, Nr. 1935/2004, Nr.2023/2006)
  • Swiss Ordinance
  • Nestlé Guidance Note on Packaging Inks

Die Gallus Labelfire Low Migration ist mit einem speziellen, mehrstufigen Trocknungssystem ausgestattet, bestehend aus:

  • Inert-Kammer
  • UV-Booster (optional)

UV-Booster Gallus Labelfire Low Migration Deutsch

Bei höheren Druckgeschwindigkeiten wird die Trocknungseinheit zusätzlich durch einen Booster mit vier
Strahlern unterstützt.

Direkt nach dem Druckvorgang wird die Substratbahn in einen Trockner mit Inert-Kammer geführt. Der weitgehende Ausschluss von Sauerstoff führt zu einer optimierten Härtungsleistung der Tinten. Im Anschluss verstärkt ein optionaler UV-Booster die Trocknung der Tinten bei höheren Druckgeschwindigkeiten.

Neben diesen neuen Trocknungseinheiten ist die Gallus Labelfire Low Migration mit UV- und Sauerstoff-Sensoren ausgestattet, welche die Produktionsparameter anzeigen.

UV Trocknung Inert-Kammer DE

Die neue Trocknungseinheit besitzt zwei Inertkammern und ist mit UV- und Sauerstoff-Sensoren bestückt

Die Gallus Labelfire Low Migration stellt eine echte Innovation dar. Sie macht im Vergleich zu der bisherigen Maschine keine Kompromisse, wenn es um Druckqualität, Farbraum und Lichtechtheit der Tinten geht.

Uwe Alexander, Produktmanager Digital, Gallus

Interessiert? Kontaktieren Sie uns jetzt!

Ihr Ansprechpartner:

Uwe_Alexander


Uwe Alexander
Produktmanagement Digital
Gallus

uwe.alexander(at)heidelberg.com

 

Technische Daten
 
  
Digital Printing Unit 
DruckverfahrenUV - Piezo DoD - InkJet
Druckgeschwindigkeit

bis zu 50 m/min

Produktivitätmax. Druckfläche 1020 m²/h
Druckauflösung

1200 x 1200 dpi native @2pl droplet size
optische Auflösung ca. 2400 x 2400 dpi, > 200 Graustufen


Anzahl Digitale Druckmodule

Gallus Labelfire 340

Diverse Ausprägungen erhältlich

  • 8 (CMYK + GOV + Digital-Weiss)
  • 7 (CMYK + GOV)
  • 5 (CYMK + Digital-Weiss)
  • 4 (CMYK)
Farben
Gallus Labelfire 340

4 bis 8 Farben
Abhängig von der Konfiguration: CMYK + GOV (Grün/Orange/Violett) + Digital-Weiss, CMYK + GOV, CYMK + Digital-Weiss, CYMK)

Druckbreite max.340 mm
Substrate*Monofolien, Papiere und Verbundmaterialien
50 - 350 µm
Spezial-Substrate*

Cardboard, Tubenlaminate und dünne Folien                         

20 - 450 µm

Grösse (L x B x H)11'500 x 4'500 x 2'200 mm (Basis Konfiguration)
Variable Daten

iVDP (industrielle variable Datenverarbeitung, wie z.B. Barcodes, QR-Codes, alphanumerischischer Text, …)

 

Voll variabler Datendruck / full Variable Data Printing (Option):

für 100% variablen Datendruck bei voller Auflösung, vollem Farbraum und voller Maschinengeschwindigkeit.

Schnittstellenzu allen gängigen Pre-Press Softwarelösungen
Low MigrationEU-Verordnungen Nr. 10/2011, Nr. 1935/2004, Nr. 2023/2006 (GMP), Swiss Ordinance, Nestlé Guidance, EuPIA, GMP


Konventionelle Inline-Produktionsplattform 
Rollendurchmessermax. 40" (1016 mm)
Anzahl konventionelle Prozessplattformenmax. 5 + Stanzung
Formatlänge Flexowerk
254 - 508 mm
SubstratkonditionierungBahnreinigung (Direktkontakt + kontaktlos), Corona, Antistatik und Primer (wenn nötig), Flexodruck (Voll- und Spotfarbe), Delam-Relam, Rückseitendruck, Siebdruck, Kaltfolie
Inline-WeiterverarbeitungFlexodruck, Siebdruck, Lackieren, Kaltfolie, Laminieren, Stanzen, Gitteraufwickeln, Längsschneiden, Digital Embellishment Unit (DEU)
Stanze

Semi-rotativ, Formatlänge: 152 - 508 mm (6'' - 20'') ;

Voll-rotativ, Formatlänge: 152 - 508 mm (6'' - 20'')



Anschlusswerte 
Anschlussleistung (3P + PE)
96 kW** bzw. 121 kW***
Spannung
400V / 50Hz (optional 60 Hz)
Druckluft
350 l/min; mit 7.5 bis max. 10 bar, öl- und wasserfrei
Abluftca. 2323 m3/h** bzw. 3812 m3/h***
Ablufttemperatur max. 50°C / Ozonausstoß im Betrieb ca. 0,8 mg/m3
KonformitätCE, GS (UL auf Anfrage)
FerndiagnoseJa
  
Alle technischen Angaben sind Richtwerte. Konstruktionsänderungen bleiben vorbehalten. 

 

*Substrate und ihre Bedruckung sind bei der Low-Migration-Version von vielen Faktoren abhängig, bitte konsultieren Sie bei Einzelfragen unsere Gallus Experten.
**Beispiel A  | Ohne Booster (2x Flexo + DPU + 2x Flexo)
***Beispiel B  | Mit Booster (2x Flexo + DPU + Booster + 2x Flexo)

Weitere Informationen zum Low Migration-Druck auf der Gallus Labelfire:

  • Whitepaper "Labelfire Low Migration" (Deutsch) (PDF-Datei zum Download)
  • Video "What makes Gallus Labelfire so unique in the production of food-compliant label jobs? (Englisch)
  • Video: Break-Out Session "Labelfire Low Migration" (Englisch)