Aktuelles

Labelexpo Europe 2015 – Gallus präsentiert ein Feuerwerk an Innovationen

mehr

Gallus auf der LABELEXPO Europe 2015

mehr

Michael Ring ist neuer Leiter Verkauf & Marketing Digital Solutions

mehr

News

News

Labelexpo 2013: Gallus zeigt Digitaldrucklösung für kleine und variable Auflagen

Die Gallus Gruppe präsentiert auf der Labelexpo, die vom 24.-27. September 2013 in Brüssel stattfindet, das Drop-on-Demand System Linoprint L der Heidelberger Druckmaschinen AG. Gallus zeigt die Technologie damit zum ersten Mal seit dem Erwerb der Vertriebslizenz im Juni 2013 auf einer Messe. Auf Stand 5B50 der Gallus Gruppe werden zwei der Digitaldrucksysteme in verschiedenen Arbeitsbreiten anspruchsvolle variable Kleinauflagen produzieren. Während das 210mm Drucksystem gemeinsam mit der Gallus ECS C in den Gallus Print Shop für hybride Etikettenproduktionen eingebunden sein wird, werden sich die Besucher am 315mm Drucksystem ein Bild von der höheren Druck-Qualitätsklasse aufgrund des neuen Digital Front Ends machen können.

Weitere herausragende Merkmale des Systems sind „Null-Makulatur“ beim Fortdruck nach Maschinenstopp, präzises Insetting auf vorgestanzten Rollen sowie eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 48 m/min, die in Verbindung mit der maximalen Druckbreite von 315mm optimale Produktivität im Digitaldruck garantiert. Damit ergänzt die Heidelberg Linoprint L das bisherige Flexo-, Offset- und Siebdruck-Lösungsangebot von Gallus um eine Digitaldrucklösung für den wirtschaftlichen Druck von kleinen bzw. variablen Auflagen im Etikettenbereich.

Durch seine UV-Inkjet Technologie mit 600 dpi nativer Auflösung kann das Heidelberg Linoprint L Digitaldrucksystem qualitativ hochwertige Vierfarbdrucke mit bis zu zwei Punkt kleinen Schriften sowie versteckten Sicherheitselementen drucken. Das neue, von Heidelberg speziell für dieses Digitaldrucksystem entwickelte Digital Front End, der Heidelberg Prinect Digital Print Manager Label, greift auf die von Heidelberg bereits seit über zehn Jahren im Offsetdruck eingesetzte Workflowtechnologie Prinect zurück und ermöglicht die Nutzung des Heidelberg Farbmanagements. Dank dem neuen Front End hat sich die Leistungsfähigkeit beim Rippen mit unterschiedlichsten Raster-Typen und beim Verarbeiten von variablen Daten wesentlich erhöht. Das einzigartige Substrat-Spar-System ermöglicht „Null-Makulatur“ beim Fortdruck nach Maschinenstopp oder Hard-Proofs auf der Maschine und ergänzt sinnvoll die kompakte Bauweise mit minimiertem Bahnverlauf, welcher zu den geringsten Makulaturwerten im Vergleich zu allen anderen bekannten digitalen Schmalbahn-Drucksystemen führt.

Heidelberg Linoprint L

Die Heidelberg Linoprint L für den wirtschaftlichen und qualitativ hochwertigen digitalen Etikettendruck.

Durch Druckgeschwindigkeiten von bis zu 48 m/min im Vierfarb-Modus und hohe Registergenauigkeit ist die Maschine besonders für das Bedrucken von vorgestanzten und gegebenenfalls vorbedruckten Etiketten (Slim Rolls) oder für Kleinauflagen von gering veredelten Etiketten für Handel, Nahrungsmittel, Milchprodukte oder technische bzw. industrielle Etiketten geeignet.

Vor allem beim präzisen Insetting auf vorgestanzte Rollen, bei der hohen Zuverlässigkeit und bei der beeindruckenden Produktivität des digitalen Drucksystems Heidelberg Linoprint L werden die hohen Anforderungen der Pharmaindustrie deutlich, die bei der ursprünglichen Produktentwicklung Pate standen.

Hinzu kommen die kompakte Bauweise mit einer leicht zu reinigenden Edelstahlverkleidung sowie die komplette Kapselung der Maschine, die dem Bediener  eine gute Ergonomie und Einsicht in die Maschine sowie saubere Arbeitsbedingungen ermöglicht. Weiter verfügt das System über eine automatisierte Druckkopfreinigung. Für die Farbhärtung kommen ausschliesslich UV-LED-Trocknungssysteme mit einer Lebensdauer von weit über 10‘000 Betriebsstunden zum Einsatz, die den Hitzeeintrag minimieren und damit die erforderliche Kühlung von dünneren Substraten sowie einen ozonfreien Betrieb ermöglichen. Die Möglichkeit zu umfangreichen Job-Protokollen sorgt für eine lückenlose Job-Dokumentation.

Zur Pressemitteilung...


News-Übersichtzurück