Aktuelles

Labelexpo Europe 2015 – Gallus präsentiert ein Feuerwerk an Innovationen

mehr

Gallus auf der LABELEXPO Europe 2015

mehr

Michael Ring ist neuer Leiter Verkauf & Marketing Digital Solutions

mehr

News

News

Gallus Print Shop Konzept – Praxisgerechte Kombination von digitalen und konventionellen Druckverfahren

An der Labelexpo Europa zeigte Gallus mit dem Gallus Print Shop Konzept die praxisgerechte Kombination von digitalen und konventionellen Druckverfahren in produktionsnaher Umgebung. Damit wurden erstmals die Vorteile digitaler und konventioneller Herstellungsverfahren verbunden, um Etiketten kostengünstiger und zeitsparender zu produzieren. Der Gallus Print Shop an der Labelexpo beinhaltete die neue Gallus ECS 340 mit dem „Plus“ Update-Paket, eine hochflexible Near-Line Lösung bestehend aus dem Digitaldrucksystem Heidelberg Linoprint L und der Weiterbearbeitungseinheit Gallus ECS C zur effizienten und kostensparenden digitalen Produktion von Etiketten sowie die Gallus EM 430 S mit Short-Web-Konzept. Die gesamte Auftragsplanung- und Abwicklung der drei Maschinensysteme wurde mit einer zentralen Cerm MIS-Workflow-Software verbunden und gesteuert. Zusammen mit dem Industriepartner Siegwerk demonstrierte Gallus zudem die Vorteile der LED UV Trocknungstechnik am Beispiel der Gallus EM 280 und produziert live Etiketten mit den neusten UV LED Farben von Siegwerk.

Gallus Print Shop Concept Labelexpo 2013

Das Gallus Print Shop Konzept an der Labelexpo Europe 2013 für die erfolgreiche Kombination von digitalen und konventionellen Druckverfahren.

Das Gallus Print Shop Konzept – Kosten- und Zeiteinsparungen bis zu 20 Prozent
Das Gallus Print Shop Konzept stellt eine neue Methode vor, Etiketten kostengünstiger und zeitsparender zu produzieren. Es kombiniert die Vorteile von digitalen und konventionellen Druckverfahren durch die Vernetzung der einzelnen Druckmaschinen und eine zentrale Steuerung des Produktionsprozesses mit Hilfe der innovativen Cerm MIS-Workflow-Software inklusive Betriebsdatenerfassung. Etiketten können dabei ganz einfach rein digital, rein konventionell sowie kombiniert mit „Pre-Print & Insetting“ hergestellt werden.

Anhand eines Beispielauftrags mit unterschiedlicher Veredelung wird während einer rund 15-minütigen Live-Demo gezeigt, wie das Gallus Print Shop Konzept funktioniert. Dabei wird ein auf identischen Druckdaten basierendes Etikett gleichzeitig per Knopfdruck auf allen drei Maschinensystemen des Gallus Print Shops und auf demselben handelsüblichen Substrat produziert. Das erste Mal in der Geschichte der Etikettenindustrie werden so die unterschiedlichen Drucktechnologien 1:1 vergleichbar gemacht. Als Grundlage für den direkten Vergleich der drei unterschiedlichen Maschinensysteme werden während der Demo Muster abgegeben, mit denen die Besucher selber die Druckresultate vergleichen können.

Mit dem Gallus Print Shop Konzept wird die traditionell maschinenorientierte Planung und Steuerung der Produktion zu einer umfassenden und smarten End-to-End Lösung weiterentwickelt. Dies führt zu einer besseren Maschinenauslastung, zu einer dynamischen und flexiblen Anwendung und Kombination aller Druckverfahren (neue, zukunftsträchtige Design- und Produktdekorationsmöglichkeiten) sowie zu weniger Arbeitsaufwand bei der gesamten Auftragsplanung und –abwicklung. Gallus bietet als einziger Anbieter das komplette Angebot sämtlicher Druckverfahren, digital und konventionell, aus einer Hand an und macht so das Gallus Print Shop Konzept zu einer Komplettlösung für die kostengünstige und zeitsparende Etikettenproduktion, die Einsparungen von bis zu 20 Prozent ermöglicht.

Die neue Gallus ECS 340 mit dem „Plus“ Update-Paket zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit
An der Labelexpo Europe 2013 geht mit der neuen Gallus ECS 340 die äusserst erfolgreiche Markteinführung nun in eine weitere Phase über. Der weltweite Verkaufsschlager Gallus ECS 340 – annähernd 200 installierte Anlagen seit der Markteinführung Ende 2009 – wird neu mit einem höchst wirtschaftlichen „Plus“ Update-Paket ausgerüstet.

Das Gallus „Plus“ Update-Paket besteht aus 6 produktivitätssteigernden Neuerungen: 1) Siebdruckwerk, 2) leistungsstärkere UV-Trocknung, 3) Sekundärschienensystem, 4) neue Ab- und Aufwickelvorrichtung und Folienkit für Monofoliensubstrate, 5) Softwareupdate mit erhöhter maximaler Maschinengeschwindigkeit 6) neue Touchscreen-Bedieneroberfläche. Diese in enger und partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Gallus Kunden entstandenen substantiellen Erweiterungen ermöglichen dem Etikettendrucker seine Kunden besser zu bedienen,  Anwendungsgebiete auszudehnen und die Wirtschaftlichkeit substanziell zu steigern.

Die Gallus ECS 340 steht für höchste Produktivität und einfachste Anwendung. Dank dem neuen „Plus“ Update-Paket ist die Gallus ECS 340 ab sofort noch leistungsfähiger und noch universeller einsetzbar.

Near-Line Lösung für die effiziente digitale Produktion von Etiketten
Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage nach kleinen bzw. Auflagen mit variablen Daten wächst bei professionellen Etikettendruckern die Anforderung an Digitaldrucksysteme, die eine flexible, qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Produktion von kleinen bzw. variablen Etikettenauflagen ermöglichen.
Die hochflexible Near-Line Lösung von Gallus, bestehend aus der Heidelberg Linoprint L und der Gallus ECS C, verbindet die Vorteile von hochauflösendem, digitalem Vierfarben-Inkjetdruck und konventionellem „High Performance Finishing“. Je nach Bedarf können Etiketten inline auf der Heidelberg Linoprint L digital gedruckt und auf der Gallus ECS C veredelt und gestanzt werden oder die beiden Maschinen offline eigenständig betrieben werden. Die Maschinen lassen sich ganz einfach per Knopfdruck vom Inline- auf den Offlinebetrieb und umgekehrt einstellen. Mit dieser einzigartigen Kombinationsmöglichkeit bleibt der Etikettendrucker höchst flexibel und kann gleichzeitig Stillstandszeiten vermeiden und wirtschaftlich produzieren.

Die Heidelberg Linoprint L bietet neben der hohen nativen Auflösung von 600 dpi und einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 48 m/min die Möglichkeit eines präzisen Insettings auf vorgestanzten Rollen mit „Null-Makulatur“ beim Fortdruck nach Maschinenstopp. In Verbindung mit der maximalen Druckbreite von 315 mm ist die optimale Produktivität im Digitaldruck garantiert. Damit ergänzt die Heidelberg Linoprint L das bisherige Flexo-, Offset-, Tiefdruck- und Siebdruck-Lösungsangebot von Gallus um eine Digitaldrucklösung für den wirtschaftlichen Druck von kleinen bzw. variablen Auflagen im Etikettenbereich.

Auf dem Messestand von Gallus produzieren zwei Digitaldrucksysteme in verschiedenen Arbeitsbreiten anspruchsvolle variable Kleinauflagen. Während das 210 mm Drucksystem gemeinsam mit der Gallus ECS C in den Gallus Print Shop als hochflexible Near-Line Lösung für die hybride Etikettenproduktionen eingebunden ist, können sich die Besucher am 315 mm Drucksystem ein Bild von der höheren Druckqualitätsklasse aufgrund des neuen Digital Front Ends machen.

Gallus EM 430 S – Maximale Flexibilität und verkürzter Bahnlauf führen zu 30 Prozent Kosteneinsparung
Diese neuste Gallus Short-Web-Lösung führt durch einen verkürzten Bahnlauf von 2,2 Meter, durch schnellere Reaktionszeiten bei der Registerverstellung und durch ein Schnellwechsel-Sleeve-System zu bis zu 40 Prozent weniger Makulatur als herkömmliche Etikettendruckmaschinen und somit zu einer bemerkenswerten Produktivitätssteigerung. Die Kombinationsdruckmaschine ist für höchste Ansprüche konfigurierbar und verfügt über die Möglichkeiten zum UV-Flexodruck, Rotasiebdruck, Tiefdruck, Heissfolienprägedruck, Kaltfoliendruck, Reliefprägung und Stanzung.
Mit dem einzigartigen Gallus Hybriddruckwerk kann schnell und bequem von einem Flexodruckkopf zu einem Siebdruckkopf – und wieder zurück – gewechselt werden, ohne die Bahn zu trennen und zu beeinflussen. Kundeneinschätzungen zufolge senkt die Gallus EM 430 S die Kosten bei bestimmten Aufträgen um bis zu 30 Prozent.

Komplettes LED UV Trocknungssystem auf Gallus EM 280
Zusammen mit dem Industriepartner Siegwerk demonstriert Gallus auf dem Siegwerk-Stand 11P10 die industrielle Produktion von Etiketten mit UV LED Farben von Siegwerk auf einer Gallus EM 280 mit einem kompletten LED UV Trocknungssystem. Die von Siegwerk speziell für das spezifische Strahlungsspektrum des LED-Lichts entwickelten UV-Farben werden mit Strahlern neuester Technologie von Phoseon Technology gehärtet.

Bereits 2009 hat sich Gallus intensiv mit der energieeffizienten LED-Technologie für Etikettendruckmaschinen auseinandergesetzt und als Pionier zusammen mit Siegwerk als Farbhersteller und Phoseon als LED-UV-Hersteller an der Labelexpo Europe 2009 LED-UV-Farben für den Druck verwendet und eine Gallus ECS 340 mit einem LED-UV-Strahler ausgestellt. Die heute verfügbaren Strahler von Phoseon besitzen mit 16 W/cm2 eine doppelt so hohe Strahlungsleistung wie damals, was einen effizienten Einsatz mit einem breiten Anwendungsfeld ermöglicht. Die hohe Energieeffizienz der LED-Technologie führt einerseits zu einer Reduktion der Energiekosten; zum anderen profitiert der Etikettendrucker aber auch von einer markant höheren Prozesssicherheit bei der Trocknung. Das von Gallus eingesetzte LED-UV-Trocknungssystem benötigt keine Aufwärmphase, bringt über die gesamte Lebensdauer konstante Trocknungsleistung und ist praktisch wartungsfrei.

Labelexpo UV LED Gallus EM 280

Energieeffiziente LED-UV Trocknung auf der Gallus EM 280.

Die auf der Gallus EM 280 mit LED UV produzierten Etiketten werden auch als Vordrucke für die Late-Stage-Versionierung mit präzisem Insetting auf der Heidelberg Linoprint L verwendet. Gallus ist somit der einzige Maschinenhersteller, der live an der Labelexpo ein Etikett herstellt, welches die Vorteile des Digital- und des Flexodrucks kombiniert und vollständig mit der LED-UV-Technologie getrocknet wird und leitet somit den nächsten Schritt in der Etablierung der LED-Technologie in der Etikettendruckindustrie ein.

Einzigartige Multiprozessfähigkeit der Gallus RCS 330/430
Die Gallus RCS 330/430 verbindet grenzenlose Applikationsvielfalt mit einem hohen Grad an Automation für höchste Produktivität. Die fast beliebige Kombination von Druck- und Veredelungsverfahren macht die Gallus RCS 330/430 zu einem Alleskönner auf höchstem Niveau. Im speziell eingerichteten Gallus RCS Sektor wird in Form einer Multifunktionseinheit die Einzigartigkeit der Gallus RCS Multiprozessfähigkeit bei gleichzeitig höchster Jobwechseleffizienz aufgezeigt.

Kostenlose Gallus Screeny Genuine Siebdruckplatten
Gegen Abgabe der Voucher, welche in der L&L Ausgabe vom Juli beigelegt waren, erhalten die Besucher der Labelexpo im Gallus Screeny Sektor kostenlos 5 Meter Gallus Screeny Siebdruckplatten Rollenware oder 10 Gallus Screeny Formate. Jeder Besucher kann sich somit selbst ein Bild machen und sich vom unvergleichlichen Qualitätsniveau und der hohen Zuverlässigkeit der Gallus Screeny Siebdruckplatten überzeugen. Das breite Angebot von Gallus Screeny Genuine Siebdruckplatten setzt einen neuen Standard für den rotativen Siebdruck. Die einzigartige Mikrostruktur der Gallus Eigenentwicklung sorgt für optimale Druckqualität bei feinsten Linien, Vollfläche oder Reliefdruck, für höchste Druckgeschwindigkeiten und für ein einfaches Reinigen bei Wiederverwendung der Siebe.

Zur Pressemitteilung...


News-Übersichtzurück