Ausgabe 28 / Dezember 2011

Labelexpo 2011: Gallus trifft voll ins Schwarze

Während der Labelexpo konnte eine hohe, zweistellige Anzahl neuer Maschinen verkauft werden. Aufgrund des enormen Interesses an den vorgestellten Innovationen und zahlreichen, vielversprechenden Vorverhandlungen mit potentiellen Kunden rechnet die Gallus Gruppe zudem mit einem guten Nachmessegeschäft bis weit ins Jahr 2012. Die erfolgreiche Markteinführung der Gallus ECS 340 mit wichtigen Optionserweiterungen wurde fortgeführt.

Die Vorankündigung einer Maschine mit einer rekordverdächtigen Anzahl an Innovationen und einem klaren Fokus auf der Produktivitätssteigerung für den Kunden traf bei den Besuchern der Labelexpo Europe 2011 auf grosses Interesse. Eine markante Zunahme an Besuchern – sowohl Bestandeskunden als auch neue Interessenten – konnte gegenüber der Vormesse feststellt werden. Trotz der wirtschaftlich unsicheren Zeit konnte eine hohe Anzahl Maschinen im zweistelligen Bereich direkt an der Messe verkauft werden. Dies zeugt vom enormen Vertrauen der Kunden in die Marke Gallus.


Die Gallus ECS 340 mit gezielten funktionalen Erweiterungen

Insbesondere die Gallus ECS 340 mit dem erweiterten Funktionsumfang für die Herstellung von Commodity Etiketten sowie die gemeinsam mit Avery Dennison entwickelte Gallus Cold Die Unit für die Bearbeitung besonders dünner Substrate weckten die Neugierde der Kundschaft. Weite Beachtung fanden auch die diversen Neuheiten im Bereich des Digitaldrucks, wie z.B. das Digital Converting System Gallus ECS C. Ausserdem wurden in Partnerschaft mit Heidelberg CSAT, Linoprint sowie CERM Lösungen für den inkjet-basierten Digitaldruck und vollständig integrierten, digitalen Workflow entwickelt und vorgestellt.
Die Komplettlösung für die Booklet-Anwendungen, die gemeinsam mit Longford präsentiert wurde, stellt ihrerseits eine Antwort auf die steigende Nachfrage an Booklet-Applikationen dar - aufgrund sich ändernder gesetzlicher Vorschriften in Richtung umfassender Informationspflichten an den Endkunden.

Zahlreiche Besucher informierten sich auch über die Neuheit Gallus Screeny Digital. Dabei interessierten sie sich vor allem für die Steigerung der Produktivität im Bereich Prepress mit Hilfe der neuen Gallus Screeny Lösungen und die operative Effizienzsteigerung des gesamten Workflows.

Im Gespräch mit den Kunden konnte an der Messe generell festgestellt werden, dass sich die Etikettendrucker neben einem zunehmenden Kostendruck aufgrund steigender Rohstoffpreise in jüngster Zeit auch einem grösseren Preisdruck seitens ihrer Kunden ausgesetzt sehen. Unter diesen Bedingungen wird der Optimierung der Produktionskosten unter Einbindung moderner Produktionsmittel ein zunehmend grösseres Gewicht eingeräumt. Mit den zahlreichen Innovationen zur Produktivitätssteigerung konnte Gallus an der Labelexpo erfolgreich unter Beweis stellen, dass Gallus Maschinensysteme auch den zukünftigen Anforderungen an die Produktion gewachsen sind – getreu dem Gallus Motto: Erfolg und Sicherheit für den Etikettendrucker.

Die Gallus ECS C für die Bearbeitung digital bedruckter Etiketten


zurück
Share |