Ausgabe 21 / Dezember 2009

Praxiserfahrungen im Etikettendruck: "Inkspitting"

In der Reihe ''Praxiserfahrungen im Etikettendruck'' gehen wir auf alltägliche Herausforderungen im Etikettendruck und deren Lösung ein. In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Thema: „Wolkiges“ Druckbild im Rasterdruck

Problemerkennung:

Feine Farbspritzer über die gesamte Druckbreite (in Maschinenlaufrichtung), welche auch auf der Oberfläche der Rasterwalze sichtbar sind.

Problembehebung:

- Maschinengeschwindigkeit senken
- Rakelmesserdruck erhöhen oder senken
- Rakelwinkel flacher einstellen
-  Rasterwalze um 180° versetzt einlegen
-  Rasterwalze gründlich reinigen
- Viskosität der Farbe durch Additive senken
- Antistatik-Zusatz in die Farbe beimischen (3 - 5 %)
- Korrekte Zusammensetzung des Rakelsystems kontrollieren
- Anderen Rakeltyp verwenden
- Farbserie wechseln (Konzentration der Farbpigmente könnte zu hoch sein)
-  Ungenügendes Oberflächenfinishing bei der Herstellung der Rasterwalze. In
   diesem Fall muss die Rasterwalze vom Hersteller neu überarbeitet werden
-  Rasterwalzen mit anderer Näpfchen-Geometrie verwenden
-  Spezialrakel gegen “Inkspitting” von Gallus verwenden (nur für Kammerrakel-
  system gültig)!  Gallus-Bestellnummern: EM 280: 185714, EM 410 S: 1070404, EM 510 S: 1070403, RCS 330:  185715, RCS 430: 189326



zurück
Share |