Ausgabe 41 / März 2015

Gallus ECS 340 – Für neue Herausforderungen stets gerüstet

Der Etikettenmarkt ist einem ständigen Wandel unterworfen. Etikettendruckereien werden laufend vor neue Herausforderungen gestellt: Steigender Kostendruck, komplexe Etikettendesigns, sinkende Auflagengrössen und Just-In-Time-Lieferungen sind nur einige Faktoren, die in diesem Zusammenhang erwähnt werden müssen. Dieser Wandel erfordert eine effiziente und wirtschaftliche Etikettenproduktion. Das Maschinensystem Gallus ECS 340 ist die perfekte Antwort darauf, denn es senkt Ihre Kosten und erhöht gleichzeitig die Produktivität.

Die Gallus ECS 340 ist seit Beginn ihrer Einführung die meistverkaufte Etikettendruckmaschine mit kurzem Bahnlauf. Über 250 installierte Maschinen weltweit unterstützen die Gallus Kunden täglich in ihrer Etikettenproduktion, und erhöhen dabei die Produktivität bei gleichzeitiger Kostensenkung.

Effizienz (Efficient)

Die Gallus ECS 340 ist mit modernsten Technologien ausgestattet. Die einzigartige Kombination von Servo-Antrieben mit Automatisierungs-Funktionen wie Presetting, Registerregelung und dynamischer Druckzustellung unterstützt den Bediener der Gallus ECS 340 bei der Sicherung einer hohen Produktivität sowie einer gleichbleibenden und reproduzierbaren Qualität auf höchstem Niveau.

Qualität (Essential)

Ein entscheidender Faktor in der Produktion mit der Gallus ECS 340 ist die konstante Ausführungsqualität der Maschine. Der Name Gallus hat sich über die Jahre hinweg zum Sinnbild für Qualität und Präzision in der Etikettendruckindustrie entwickelt.

Wirtschaftlichkeit (Economical)

Die Gallus ECS 340 steht für eine Etikettenproduktion mit höchster Geschwindigkeit zu geringsten Kosten. Der kürzeste Bahnlauf in der Etikettendruckindustrie und die Effizienz der Gallus ECS 340 führen zu einer massiven Reduzierung der Makulatur während der Produktion.

Wirtschaftliche Herstellung mehrlagiger Etiketten

Eine der neuen Herausforderungen für den Etikettendrucker ist der Trend zu mehrlagigen Etiketten. Aufgrund gesetzlicher Regulierungen, die immer mehr Informationen in vorgegebener Schriftgrösse erfordern, ist dieser Trend ungebrochen. Ist eine Etikettendruckmaschine nicht dafür ausgelegt, müssen mehrlagige Etiketten in mehreren Durchgängen und oftmals sogar mit einem Offline-Arbeitsschritt hergestellt werden. Das führt zu Mehrkosten, welche entsprechende Aufträge unattraktiv machen.

Peel-off Lösung für die Gallus ECS 340

Die Gallus ECS 340 besitzt mit der Bahnversetzvorrichtung eine Lösung, die es ermöglicht, zweilagige Peel-off-Etiketten in einem Arbeitsgang inline herzustellen. Die Funktionsweise der Bahnversetzvorrichtung entspricht den Lösungen, die bereits auf anderen Gallus-Maschinensystemen bekannt sind. Die Vorrichtung erfordert auf einer Gallus ECS 340 eine freie Position auf einer Multi-Funktions-Plattform.

Bahnversetzvorrichtung für die Gallus ECS 340

In der Produktion werden folgende Arbeitsschritte durchlaufen:

• Bedrucken von Vorder- und Rückseite beider Lagen nebeneinander
• Längsschneiden der Bahn in der Mitte
• Abziehen und Aufwickeln des Trägermaterials der oberen Lage
• Seitliches Versetzen der oberen Lage
• Laminieren der oberen Lage auf die untere Lage
• Stanzen und Gitter abziehen
• Aufwickeln des fertigen Produkts

Die Neutralisation des Klebers ermöglicht es, die obere Lage jederzeit ablösen zu können  und die Informationen auf den weiteren Lagen ersichtlich zu machen.

Verfügbar für alle Gallus ECS 340

Die Inline-Produktion von mehrlagigen Etiketten ist auf allen Gallus ECS 340 möglich und auch als Nachrüstung erhältlich. Für weitergehende Informationen steht Ihnen Ihr Gallus Kontakt gerne jederzeit zur Verfügung.


zurück
Share |