Ausgabe 40 / Dezember 2014

Gallus Screeny – Metallic Doming

„Metallic Doming“ bezeichnet einen neuen und einzigartigen Effekt im schmalbahnigen Etikettendruck: eine metallisch spiegelnde und erhabene Struktur, welche durch ein Relief im rotativen Siebdruck hergestellt wird. Während der „Gallus Innovation Days“ wurde das „Metallic Doming“ der Etikettenbranche erstmalig live auf der Gallus RCS 330 demonstriert. Die Einzigartigkeit von „Metallic Doming“ liegt in dem bleibenden Metall-Relief-Effekt auf Papier oder Plastikfilm, wie z.B. Tubenlaminaten oder transparentem Selbstklebematerial.

Einzigartigkeit

Als Systemlösungsanbieter für Etikettendrucker ist Gallus seinem Kredo treu geblieben und hat mit dem Applikationsverfahren „Metallic Doming“ erneut unter Beweis gestellt, dass Gallus in Sachen Kombinationsdruck im schmalbahnigen Etikettendruck immer wieder neue Massstäbe setzt. Bei „Metallic Doming“ wird das Druckbild mit dem Rotationssiebdruck aufgetragen. Anschliessend wird über das Relief eine metallische Folie aufkaschiert. Das Besondere dabei ist, dass man dadurch Druckbilder mit bleibenden metallischen Reliefen auf Plastik produzieren kann – das bis dato einzige Verfahren auf dem Etikettenmarkt, das es erlaubt, Plastik mit einem Prägeeffekt auszustatten. Denn, abgesehen von der Heissfolienprägung ohne bleibenden Reliefeffekt, kann Plastik im Gegensatz zu anderen Materialien nicht geprägt werden. „Metallic Doming“ schliesst diese technologische Lücke im Applikationsbereich.

Reliefwirkung von „Metallic Doming“ bei Vollflächen und Linien auf Tubenlaminat

Der Applikationsprozess im Detail

Bei „Metallic Doming“ wird ein thermoreaktiver Kleber mit Siebdruck, z.B. mit Gallus Screeny DY, aufgetragen und danach mit UV-Strahlen getrocknet. Anschliessend wird das applizierte Druckbild mit einer thermoaktiven, metallischen Folie kaschiert. Die Folie wird mit dem weichen, erhitzten Kaschierzylinder auf den Kleber gedrückt. Dabei umschlingt sie den aufgetragenen Kleber und wird gleichzeitig mit dem applizierten Kleber vom Kaschierzylinder erwärmt. Der Kleber wird bei diesem „Kaschier-Prozess“ reaktiviert und die Folie aktiviert.

Durch die Thermo-Aktivierung bleibt die Folie auf dem Kleber haften. Danach kühlt sich das Druckbild ab, auf dem nun ein Metallic-Relief-Effekt erkennbar ist – der „Metallic Doming-Effekt“.

Der „Metallic Doming“ Prozess von Gallus

Benötigte Komponenten

Bisher wurden die Tests auf der Gallus RCS 330 realisiert. Die ersten Erkenntnisse zeigen, dass für den „Metallic Doming“ Prozess auf der Gallus RCS 330 folgende Komponenten benötigt werden:

• Gallus Screeny DY (mit diesem Gewebetyp wurden die mit Abstand besten Ergebnisse erzielt)
• „Metallic Doming“ Kleber
• „Metallic Doming“ Folie
• „Metallic Doming“ Kaschierzylinder
• ein Softwareupdate in der Maschinensteuerung
• das Training durch einen erfahrenen Druckinstruktor

Gallus hat sich entschlossen, die neue Applikation vorerst auf dem Maschinentyp Gallus RCS 330 zu perfektionieren und dann sukzessive zu prüfen, ob und wie der Prozess auch auf andere Gallus Maschinensysteme übertragen werden kann. Das erklärte Ziel hierbei ist, den Kunden an der Labelexpo 2015 ein Gesamtpaket  anbieten zu können.

Sind Sie Besitzer einer Gallus RCS 330 und an dem „Metallic Doming“ Paket interessiert? Senden Sie uns doch einfach eine E-Mail an screeny@gallus-group.com und registrieren Sie sich für Ihr „Metallic Doming“ Paket.

Gerne laden wir Sie auch dazu ein, aktiv bei der Perfektion des „Metallic Doming“ Prozesses mitzuwirken. Hierfür senden Sie uns bitte ebenfalls eine E-Mail (screeny@gallus-group.com) inklusive eines Testjobs mit der entsprechenden Jobdatei. Lassen Sie uns auch wissen, auf welchem Substrat der Testjob gedruckt werden sollte. Gerne prüfen wir Ihre Anfrage.


zurück
Share |