Ausgabe 33 / März 2013

Gallus Rotascreen - Support und Service ist das A und O (Teil I)

Geringe Stillstandzeiten einer Etikettendruckmaschine erhöhen die Produktivität und Effizienz des Druckereibetriebs. In Anbetracht des zunehmenden Wettbewerbs innerhalb der Branche wird deshalb alles daran gesetzt, Stillstandzeiten zu minimieren, und die Etikettendrucker sehen sich gezwungen, ihre Produktionsstrategien kontinuierlich zu verbessern. In einer zweiteiligen Artikelserie sollen nun die Support- und Servicelösungen von Gallus Rotascreen für Siebdruck und Siebdruckplatten als Teil des Gesamtsystems „Etikettendruck“ vorgestellt werden.

Effiziente Prozesse und Kostenkontrolle, dazu absolute Qualitätstreue und Zuverlässigkeit, sind heute mehr denn je die Grundpfeiler des wirtschaftlichen Erfolgs. Daher ist es besonders wichtig, dass man sich auf einen Partner verlassen kann, der einen umfassenden Service bietet und für die dauernde Verfügbarkeit von Maschinen sorgt.

Das Verfahren rotativer Siebdruck und die Siebdruckplatten sind dabei ein Teil des Gesamtsystems „Etikettendruck“. Ein Anwender von Siebdruckplatten muss sich darauf verlassen können, dass er Technologien und Prozesse verwendet, die von Anfang bis Ende ganzheitlich durchdacht sind und zuverlässig arbeiten. Als Systemlieferant bietet Gallus dem Etikettendrucker technische Lösungen, die optimal aufeinander abgestimmt sind, weil alles aus einer Hand kommt. Das Versprechen von Zuverlässigkeit hört bei Gallus aber nicht mit der Bereitstellung von intelligenten technischen Lösungen für den Etikettendruck auf. Neben den rein technischen Lösungen bietet Gallus Rotascreen mit einem Team von Spezialisten auch  einen ganzheitlichen Support und Service für die Siebdruckplatten Gallus Screeny.

Produktionsunterstützung
• Siebherstellung
• telefonischer Support
• Service-Einsätze vor Ort Adaption von Gallus Screeny  auf Nicht-Gallus-Druckmaschinen

Verfahrenstechnik
• Applikationsberatung
• Materialtests
• Drucktests

Schulung
• Siebdrucktraining
• Wissenstransfer
• Schulungen

In den Bereichen Produktionsunterstützung, Verfahrenstechnik und Schulung steht das Gallus Rotascreen Serviceteam den Siebdruckkunden mit Rat und Tat zur Seite. Dies geschieht nicht nur, um zu garantieren, dass der Siebdruck als System funktioniert, sondern auch, um die Kunden zu unterstützen, wie sie einen Mehrwert für ihre Produkte generieren können. Ob telefonisch, durch Service-Einsätze vor Ort oder durch Trainings – Gallus ist in allen Belangen immer zuverlässig für den Anwender da. Gallus übernimmt die Verantwortung dabei nicht nur für „Gallus Screeny Genuine Plates“, sondern für das komplette System „Etikettendruck“ und für dessen vollumfängliche Funktionalität. Egal, ob ein Problem den rotativen Siebdruck oder den Siebdruck im Kombinationsdruck betrifft - Gallus kümmert sich darum und hilft dem Anwender sofort, damit es zu keinen Stillstandzeiten kommt.

Gallus Rotascreen nutzt seine langjährige Erfahrung im Bereich Siebdruck und definiert seine Aufgabe dahingehend, dass dem Drucker individuell, prozessorientiert und mit Fokus auf die Integration der Druckprozesse geholfen werden soll. Für jeden der Teilbereiche Prepress, Press und Re-Print existieren konkrete Vorschläge, wie die Effizienz gesteigert, die Prozesse beschleunigt und die Kosten gesenkt werden können.

Umfassende Schulungen und Trainings

Wie wird die Siebherstellung organisiert, um meinen Workflow zu optimieren? Wie wird das Siebdruckwerk am schnellsten eingestellt, damit es zu möglichst wenig Makulatur kommt und das Druckergebnis schnell optimiert wird? Das Gallus Rotascreen Service Team berät seine Kunden in den Grundfragen, die sich rund um die praktische Anwendung des Siebes von der Siebproduktion bis hin zum Druck an der Maschine stellen. In massgeschneiderten Schulungen und Beratungen vor Ort werden Probleme evaluiert und konkrete Lösungsansätze umgesetzt.

Verfahrenstechnik – Applikationsberatung

Zudem profitiert der Anwender von der Applikationsberatung durch erfahrenste Spezialisten. Wie erhält man am besten ein schönes „Matt-Schwarz“? Was für eine Screeny-Sorte in Kombination mit welchem Lack sollte man verwenden, um ein gutes Resultat für Braille zu bekommen? Wie erhält man das beste Ergebnis für eine „No-Label-Look Etikette“?

Fragen, die sich täglich stellen im Kampf um die Gewinnung neuer Kunden. Unser Gallus Rotascreen Team berät Sie telefonisch oder vor Ort und erklärt Ihnen, wie man bei einer Etikette einen Mehrwert schaffen kann, der überzeugt und sich von der Konkurrenz abhebt. Oder haben Sie eine Produktidee, die Sie am Markt umsetzen wollen? Wir unterstützen Sie gerne mit unseren Testmöglichkeiten.

Seiden matt / Glanz schwarz
für hochwertige Effekte

Braille Schrift
einfach mit Siebdruck und Screeny tactile

No-Label-Look
höchste Deckfähigkeit und feinste Details mit Screeny S-Line

Gallus unterstützt seine Kunden gerne mit Materialempfehlungen, Schulungen, Service und drucktechnischer Hilfe. Kontaktieren Sie uns, gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung.


zurück
Share |