Ausgabe 32 / Dezember 2012

Multiprint Labels Ltd – Fortschritt durch zufriedene Kunden

Wenn ein Unternehmen seit nahezu 50 Jahren im stark vom Wettbewerb bestimmten Selbstklebeetikettengeschäft ist, dann macht es höchstwahrscheinlich etwas richtig. Multiprint Labels Ltd mit Sitz in Swords in der Nähe des Dubliner Flughafens eilt mit schnellen Schritten diesem 2014 stattfindenden runden Jubiläum entgegen.

Im Zentrum der Geschäftsethik von Multiprint Labels steht die Kundenpflege, die von der Beratung in Bezug auf die Einhaltung von strengen drucktechnischen und gesetzlichen Anforderungen bis zur Lieferung von Etiketten in kürzester Zeit reicht. Dies ist etwas, das zahlreiche irische und britische Supermarktketten schätzen. Morrisons, Tesco, Asda, Sainsbury’s, Marks & Spencer, The Co-operative und Waitrose haben Multiprint Labels auf ihre Liste der zugelassenen Lieferanten gesetzt. Ein eindrücklicher Leistungsausweis ist zudem die ausserordentlich hohe Kundentreue – es gibt Kunden, welche bereits seit mehr als 25 Jahren mit Multiprint zusammenarbeiten.

Multiprint Labels begann 1964 mit der Lieferung von Druckerzeugnissen für die Lebensmittelindustrie, die im Flachbuchdruckverfahren hergestellt wurden. Als die Nassleimanwendungen ihren Höhepunkt hatten, produzierte Multiprint nebenbei auch einige Etiketten. Um die ständig zunehmende Nachfrage nach Selbstklebeetiketten zu befriedigen, wurde bald klar, dass etwas geändert werden musste. Multiprint beschloss daher in eine Rollen-Etikettendruckmaschine zu investieren, eine Ko-Pack, die die erste in Europa war. Sehr bald stellte sich aber heraus, dass die vorhandenen Räumlichkeiten für eine Expansion des Unternehmens nicht gross genug waren. Der beabsichtigte Umzug fiel damals gerade mit dem Zusammenbruch zahlreicher Unternehmen in zusammen, sodass der gegenwärtige, moderne Komplex verfügbar und bezogen wurde.

Die neue Gallus RCS 430 Etikettendruckmaschine bei Multiprint Labels.

1985 kaufte das Unternehmen die erste in Irland installierte Druckmaschine Gallus R 250, gefolgt von zwei Druckmaschinen Gallus R 300, die alle für die Belieferung der Lebensmittelindustrie eingesetzt wurden. Das Unternehmen hatte sich einen guten Ruf in der Lebensmittelindustrie aufgebaut und entschloss sich nun, in der Bier-, Wein- und Spirituosenbranche aufzutreten, da diese als stabiler und weiter wachsender Markt mit zahlreichen neuen Möglichkeiten erachtet wurde. 2001 kaufte Multiprint eine Zehnfarben-Druckmaschine Gallus EM 410, um in den Gesundheits- und Schönheitspflegemarkt einzusteigen und Procter & Gamble zu beliefern.

Im Verlauf der Jahre ist das Unternehmen auch auf den Weinmärken sehr erfolgreich geworden, besonders im stark gehüteten australischen Weinsegment. Die Weine werden offen geliefert und im Vereinigten Königreich in Flaschen abgefüllt. Multiprint war in der Lage, mit 6 Farben plus Folienprägung Etiketten von derselben Qualität und wesentlich kostengünstiger als in Australien zu produzieren, wo 12 Farben und eine Folienprägung verwendet werden. Im März 2010 kaufte Multiprint eine weitere Zehnfarben-Druckmaschine Gallus EM 410, um über noch mehr Flexibilität und Kapazität zu verfügen.

Kundenseitig hat sich in den letzten Jahren die Nachfrage von der Lagerhaltung von regulären Etiketten zur Just-in-time-(JIT-)Logistik gewandelt, was bedeutet, dass Aufträge für Etiketten innerhalb von etwa drei Tagen geliefert werden müssen, statt diese vom Lager abzurufen. Gleichzeitig wurde der Beschluss gefasst, gezielter in die Spirituosen- und Wein- sowie andere Märkte mit hoher Wertschöpfung zu expandieren. Aus diesen Gründen beschloss die Geschäftleitung, eine weitere Druckmaschine zu kaufen. Nach eingehenden Untersuchungen entschied man sich für eine Flexodruckmaschine Gallus RCS 430 mit der Möglichkeit des Drucks in zehn Farben. Die neue Maschine wurde im März 2012 installiert.

Es können zehn Flexo- oder fünf Offsetdruckwerke oder irgendeine Kombination eingesetzt werden, sowie eine einfach zu betreibende Folienprägungseinheit. Diese neue Maschine bringt dem Unternehmen sofort viel mehr Flexibilität. Mit der Option, bei Bedarf Siebdruckwerke und Prägedruck hinzuzufügen, druckt die Gallus RCS 430 bereits seit wenigen Tagen nach der Installation Etiketten von höchster Qualität.

Höchste Bedienerfreundlichkeit an der bemerkenswert leisen Gallus RCS 430

Eines der sehr praktischen Merkmale der neuen Gallus RCS 430 ist die Möglichkeit, die Druckwerke auszuwechseln, ohne die Bahn zu unterbrechen. Dies spart sehr viel Zeit im Vergleich zu den 15 Minuten mit der Gallus EM 410 oder bis zu einer Stunde mit der AFM in den früheren Tagen. Bill Smyth, Technischer Leiter sagt zudem: „Mit unserer ausgezeichneten Druckvorbereitungsabteilung sind wir in der Lage, den besten Gebrauch von der Gleichmässigkeit, Geschwindigkeit, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit der Gallus RCS 430 zu machen. Eine grosse Rolle spielt auch die Beziehung zum Druckmaschinenhersteller. Wir kaufen Qualität, die andauert, und die damit zusammenhängende technische Unterstützung. Um wettbewerbsfähig zu sein, muss man mit der Technologie Schritt halten.“

Es ist bemerkenswert, wie leise die laufende Maschine ist. Zudem bringt die Gallus RCS 430 erhebliche Einsparungen in Bezug auf die wertvolle Einrichtezeit und den Materialverbrauch, und dies bei eindrücklicher Gleichmässigkeit der Farben. Überdies ist eine Zahnstreifenbildung dank den Servoantriebsmotoren ein Ding der Vergangenheit. „Ein echt erfreuliches Merkmal, abgesehen von der einfacheren Anwendung, ist die neue Folientrennvorrichtung, welche die Heissfolienprägeeinheit automatisch abhebt, wenn die Maschine stillsteht. Dies erspart uns sehr viel Zeit an der Maschine“, erklärte Owen, ein erfahrener Druckmaschinenbediener. „Die Möglichkeit, rund um die Uhr Online-Hilfe zu erhalten, gibt uns grosses Selbstvertrauen beim Betrieb dieser Maschine“, fährt er fort.

Dank dem umfassenden Schulungsprogramm im Gallus Werk und bei Multiprint konnte sich das Bedienungspersonal seit der Installation im März sehr rasch einarbeiten.

„Vom Gesichtspunkt der Qualitätssicherung ist es wichtig, dass in Bezug auf die Qualität sofortige Entscheide getroffen werden, was mit unserer neuen Druckmaschine Gallus RCS 430 wesentlich einfacher ist”, erklärte Ruth O’Hanlon, Leiterin der Qualitätskontrolle. „Auf die Gleichmässigkeit der Qualität können wir uns selbst im Vergleich zu unseren älteren Maschinen wesentlich besser verlassen.“

In den letzten Jahren hat Multiprint für die Qualität ihrer Arbeit ständig Auszeichnung gewonnen.

Für die Qualität ihrer Arbeit hat Multiprint in den letzten Jahren hat ständig Preise gewonnen, worunter jene von TLMI (USA), EFTA (UK), FlexoTech und Irish Print Awards. Die ISO-9001:2000-, PS-9000- und Food-Packaging-Akkreditierung sorgt dafür, dass jederzeit die höchsten Standards eingehalten werden.

Auf die Frage, welche Meilensteine das Unternehmen in drei Jahren bei seinem 50-jährigen Jubiläum erreicht haben wird, sagte Bill Smyth: „Wir werden unser Wein-Portefeuille ausgebaut haben, im Spirituosengeschäft in Irland und Europa etabliert und eine Macht sein, mit der die Gesundheits- und Körperpflegemärkte rechnen müssen.“

Mit der Investition in die neue Druckmaschine Gallus RCS 430 und ihr absolutes Engagement für einen hochstehenden Kundendienst besteht kein Zweifel, dass Multiprint diese Ziele ohne weiteres erreichen wird.


zurück
Share |