Ausgabe 31 / September 2012

Editorial

Sehr geehrte Leser von Gallus in Touch, geschätzte Kunden,

Willkommen zur 31. Ausgabe von Gallus In Touch.

Die wirtschaftliche Entwicklung der Schwellenländer in den letzten Jahren ist beeindruckend. Nach Einschätzung von Global Insight wird der Anteil der Schwellenländer am Welt BIP weiterhin stark zunehmen. Dieser sogenannte Schwellenländeraufstieg hat erhebliche Bedeutung für die Weltwirtschaft bzw. die Industriestaaten. Im Artikel „The centre of gravity moves south and east – seen from central Europe“ wird auf die zunehmende globale Bedeutung der Schwellenländer und deren möglichen Auswirkungen auf den Etikettenmarkt, insbesondere der Selbstklebeetikettentechnologie, eingegangen.

Auf der Labelexpo Americas, die vom 11. bis 13. September 2012 in Chicago stattfindet, wird Gallus das Thema der joboptimalen Herstellung von Etiketten in einer hybriden Produktionsumgebung in Zusammenarbeit mit den Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) präsentieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie sich digitale und konventionelle Druckverfahren in Etikettendruckereien ergänzen und mit Hilfe geeigneter Workflowlösungen die Produktivität erheblich gesteigert werden kann: Gallus Print Shop an der Labelexpo 2012 – Komplettlösung für effiziente Hybrid-Produktion von Etiketten

Das in Izhevsk, einem der grössten Industriezentren in der Ural- und Wolga-Region Russlands, ansässige Unternehmen Remas konnte mit Hilfe der neuen Gallus ECS 340 die Produktionskosten reduzieren, die Druckqualität verbesseren und die Druckgeschwindigkeit steigern. Lesen Sie mehr dazu: Neue Gallus ECS 340 in der Druckerei von Remas in Izhevsk

Um hochqualitative optische Erscheinungsbilder realisieren zu können, wird der Etikettendrucker auch zukünftig auf den Siebdruck zurückgreifen. Siebdruck kann nach wie vor den geforderten hohen Leistungslevel für Spezialanwendungen im Vergleich mit anderen Druckverfahren am besten bedienen. Neben den bekannten und bewährten Siebdruckplatten der Standardlinie bietet Gallus mit der Gallus Screeny S-Line eine Produktreihe an, mit deren Verwendung die Kosten pro Etikette deutlich gesenkt werden können. Tiefere Kosten im Siebdruck mit Gallus Siebdruckplatten

Auf „Low Migration“ – eines der momentan wohl am heissest diskutierten Themen in der Etikettenindustrie – legen wir in einer dreiteiligen Artikelserie ein besonderes Augenmerk. Nachdem wir im ersten Teil aufgezeigt haben, was Migration bedeutet, wie der Etikettendruck davon betroffen ist und welche Migrationsrisiken bestehen (Gallus In Touch Ausgabe 30 / Juni 2012), werden wir im zweiten Teil darauf eingehen, wie der Etikettendrucker der Migrationsproblematik begegnen kann und welche Kriterien beim migrationsarmen Etikettendruck beachtet werden müssen. Der Fokus in diesem Artikel liegt in der organisatorischen Umsetzung des migrationsarmen Etikettendrucks: „Low Migration“ im UV-Etikettendruck – Teil 2

Die Ende letzten Jahres neu gegründete Gallus Vertriebs- und Serviceorganisation in China setzt sich zum Ziel die Bestandeskunden in China noch besser zu betreuen, ihnen hochprofessionelle Wartung zu bieten und technische Informationen jederzeit bereitzustellen. Zudem wird das Geschäft ausgebaut. Managing Director ist Daijia Jiang, der über langjährige Führungserfahrung im Verkauf und Marketing internationaler Güter in China verfügt. Im Artikel Weltweite Gallus Vertriebs- und Servicezentren – Gallus China stellen wir Ihnen die chinesische Vertriebs- und Serviceorganisation sowie deren Managing Director, Daijia Jiang, näher vor.

Lean Manufacturing mit Six Sigma und Pit-Stop Ansätzen gewinnt auch in unserer Industrie zunehmend an Bedeutung. Bereits seit mehreren Jahren führt Gallus Produktionsanalysen bei Kunden durch, die mögliche Optimierungspotentiale aufzeigen. Dabei werden die Druckqualität, die Produktionsabläufe sowie die Produktionsumgebung genau untersucht und ermittelte Schwachstellen sowie entsprechenden Lösungsansätze in einer Expertise zusammengefasst. Basierend auf dieser Expertise erstellt Gallus dann ein kundenspezifisches Konzept zur Erhöhung der Effizienz, wobei das Hauptziel die maximale Reduzierung der Job-Umrüstzeiten ist. Lesen Sie mehr über Lean Manufacturing: Gallus Smart Production Concept

Roger Oberholzer beleuchtet in einem zweiteiligen Artikel Merkmale und wichtige Einflussfaktoren des Flexodruckverfahrens und erklärt, wieso sich der Flexodruck immer grösserer Beliebtheit erfreut.

In unserer Artikelserie We are Gallus stellen wir Ihnen diesmal Christof Naier vor. Christof ist seit dem 1.7.2012 Leiter Verkauf und Marketing des Geschäftsbereichs Etiketten.

Nun wünschen wir Ihnen viel Spass bei der Lektüre der 31. Ausgabe von Gallus in Touch!

Herzliche Grüsse

Klaus Bachstein                                                   Stefan Heiniger
CEO Gallus Gruppe                                             COO Geschäftsbereich Etiketten


zurück
Share |