Aktuelles

Labelexpo Europe 2015 – Gallus präsentiert ein Feuerwerk an Innovationen

mehr

Gallus auf der LABELEXPO Europe 2015

mehr

Michael Ring ist neuer Leiter Verkauf & Marketing Digital Solutions

mehr

News

News

Labelexpo Europe 2015 – Gallus präsentiert ein Feuerwerk an Innovationen

Mit zwei überarbeiteten Druckmaschinensystemen, der Gallus RCS 430 und der Gallus ECS 340 sowie der Markteinführung des digitalen Etikettendruckmaschinensystems - der Gallus DCS 340 - stellte das Traditionsunternehmen Gallus wieder eindrücklich seine Innovationskraft unter Beweis. Abgerundet wurde der gelungene Messeauftritt auf der Labelexpo in Brüssel durch eine neue Siebdruckplattengeneration der Gallus-Marke Screeny und mit neuem Druckzubehör aus dem Bereich Gallus Original Parts & Consumables.

Am ersten Messetag hielt Klaus Bachstein, CEO der Gallus Gruppe die Eröffnungsansprache.

Mit einem neuen Markenerscheinungsbild konnte das Schweizer-Traditionsunternehmen Gallus auf einer Ausstellungsfläche von über 1200 Quadratmetern und über 40 Live-Demonstrationen während der gesamten vier Messetage über 9.500 Besucher begeistern. „Mit dem Relaunch der Marke Gallus und den vielen Innovationen ist ein neuer Spirit bei uns eingezogen.“, konstatiert Gallus-Verkaufsleiter Christof Naier, „Unsere Kunden und der Markt spüren die Begeisterung, die von der Marke und von unserem Team ausgehen und sich in neuen Produkten und Leistungen wiederfindet.“

Das Highlight und Gesprächsthema Nummer 1 auf dieser Fachmesse war die Markteinführung der Gallus DCS 340, dem ersten industriellen digitalen Etikettendrucksystem, welches konsequent an den Anforderungen des professionellen Etikettendrucks ausgerichtet ist. Während der stets sehr gut besuchten Live-Demonstrationen konnten sich die Besucher am Stand von Gallus von einer spektakulären und im Inkjetdruck bisher unerreichten Qualität der live gedruckten Etiketten überzeugen. „Wir liefern eine Qualität, die dem des Offsetdrucks entspricht“, so Michael Ring, Verkaufsleiter für das Digitaldruckgeschäft bei Gallus. „Mit einer physikalischen Auflösung von 1200 x 1200 dpi bei einer Tröpfchengrösse von nur 2 pl erreichen wir eine visuelle Auflösung von 2400 × 2400 dpi. Kleinste Schriften und feine Linien werden exakt und kantenscharf dargestellt und Verläufe sind ohne Abriss bis auf 0% darstellbar“, ergänzt Jonny Dörig, der für die Gallus DCS 340 verantwortliche Produktmanager. „Das achtfarbig angelegte Drucksystem (Weiss, YMCK, GOV) ermöglicht eine grössere Farbraumabdeckung als die reine CMYK-Skala, ohne dabei auf weitere Pantone- und Schmuckfarben wechseln zu müssen.“ Was das System zusätzlich in der Veredelung zu leisten vermag, wurde eindrücklich bei der Demonstration eines live gedruckten Kaugummi-Labels unter Beweis gestellt. Mit zwei unterschiedlichen Kaltfolien versehen, einmal überdruckt und einmal der digitalen Druckeinheit (DPU) nachgelagert, wurde dem Besucher ein Etikett präsentiert, das vom PDF bis hin zum fertigen gestanzten Label in einem Durchgang auf der Gallus DCS 340 gefertigt wurde. Die Krönung dieser Vorführung war der schnelle individuelle Wechsel der Spotfarbe nach Besucherwunsch, dank des integrieren Digital Front End (Prinect), welches wie die digitale Druckeinheit (DPU) aus der Entwicklungsschmiede der Gallus-Muttergesellschaft, Heidelberger Druckmaschinen AG, stammt.

Dauerhafter Besuchermagnet während der gesamten Messedauer war das digitale industrielle Convertingsystem Gallus DCS 340.

Im konventionellen Etikettendruck stellte Gallus die komplett überarbeitete Gallus RCS 430, Flaggschiff der Etikettenindustrie, vor. Ausgestattet mit optimierten Offsetdruckwerken, die eine verbesserte Farb-Wasserbalance aufweisen und einer neuen Steuerung verspricht Gallus seinen Kunden eine Steigerung der Wirtschaftlichkeit um 10% im Vergleich zur Vorgängerversion.

Die weltweit meistverkaufte Etikettendruckmaschine in ihrer Klasse ist die Gallus ECS 340. Über 300 verkaufte Einheiten bezeugen das grosse Vertrauen, welches die Kunden in dieses Maschinensystem setzen. Verbesserte Flexodruckwerke ermöglichen dem Etikettendrucker eine weitere Effizienzsteigerung.

Mit der Gallus ECS 340 und der Gallus RCS 430 präsentierte Gallus zwei neu überarbeitete konventionelle Maschinensysteme mit deutlich höherer Produktivität als ihre Vorgängermodelle.

Als Druckzubehör bietet Gallus neuerdings einen selbstklebenden Twinlock-Zylinder an, die  dem Drucker die Montage der Flexodruckplatten erheblich erleichtert und zusätzlich noch Kosten einspart. Zudem hat Gallus noch drei neue Rakeltypen im Angebot

Der Bereich Siebdruck präsentierte eine neue Generation von Druckplatten, die Gallus Screeny A-Linie. Diese Siebdruckplatten zeichnen sich neben der hohen Präzision durch ihre Robustheit und Langlebigkeit aus und ermöglichen erstklassige Druckergebnisse und optimale Bildauflösung.

Die neuen Gallus Screeny-Siebdruckplatten der A-Linie überzeugen auf ganzer Linie.

„Wir können mit dem Ergebnis dieser Messe durchweg zufrieden sein“ kommentiert Klaus Bachstein, CEO der Gallus Gruppe, den Messeverlauf. „Mit über 9.500 Besuchern am Stand, über 50% mehr verkauften Maschinen als an der letzten Labelexpo und einer bereits zweistelligen Anzahl an Vorreservierungen für das neue digitale Maschinensystem Gallus DCS 340 war die diesjährige Labelexpo ein voller Erfolg für Gallus.“


News-Übersichtzurück